E85: Digitalisierung & Nachhaltigkeit: Was gibt es Neues? – Prof. Susanne Hensel-Börner (HSBA)

Vom Duell zum Duett: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Vor zwei Jahren führten wir – noch unter dem Titel “Wege der Digitalisierung” – das erste Interview mit Prof. Hensel-Börner. Darin ging es um die Frage, was denn “nachhaltige” Digitalisierung sei. Heute strebt der erste Durchgang Ihres Studienganges “Digitalisierung & Nachhaltigkeit” dem Abschluss entgegen. Höchste Zeit also, das Gespräch erneut zu suchen und zu schauen, was sich in den zwei Jahren getan hat!

Prof. Susanne Hensel-Börner ist Studiengangsleiterin für den Master “Digitalisierung & Nachhaltigkeit” an der Hamburg School of Business Administration (HSBA). Sie leitet dort das Department Marketing & Sales und hat den Studiengang “Digitalisierung & Nachhaltigkeit” ins Leben gerufen. Ihre Definition von Nachhaltigkeit aus unserem ersten Interview ist noch gültig:

“Nachhaltigkeit bedeutet, bei allem, was wir tun, zu berücksichtigen, was es zu einem späteren Zeitpunk und an einem anderen Ort für jemand anderen bedeuten kann.”

Genauso greifbar sind die 17 Sustainable Development Goals (SDG) geblieben, die auf eine umsetzbare Nachhaltigkeit abzielen.

Prof. Susanne Hensel-Börner mit Nils Löwe im Interview

Und so haben wir in diesem zweiten Interview wieder viele wertvolle Impulse bekommen, wie wir sowohl als Individuen als auch mit unseren Unternehmen ganz alltägliche Dinge nachhaltiger gestalten können. Dazu gehören auch sehr praktische Gedanken zur Umsetzbarkeit im kleinen Rahmen.

Wir hoffen, dass ihr gute Gedanken mitnehmen könnt und freuen uns auf eure Anmerkungen und Kommentare!

2 Gedanken zu „E85: Digitalisierung & Nachhaltigkeit: Was gibt es Neues? – Prof. Susanne Hensel-Börner (HSBA)“

  1. Hallo zusammen,

    ich finde euer Thema Digitalisierung & Nachhaltigkeit super – es wird Zeit, dass das mehr zusammen kommt.
    Ich persönlich beschäftige mich viel mit dem Thema Produktion. Insbesondere bei KMU kommen die Themen einzeln noch zu kurz – und könnte gut kombiniert werden mit Prozesseffizienz.

    Hier ein Artikel von jemand, der sich “Hauptberuflich” mit nachhaltiger IT beschäftigt:
    https://www.linkedin.com/pulse/digitale-suffizienz-ist-das-richtige-ma%25C3%259F-nicole-wolf?lipi=urn%3Ali%3Apage%3Amessaging_thread%3BifxRr9lCRDipjXC%2Fvrsxag%3D%3D

    Ich freue mich darauf, mehr von euch und euren Gästen zu meinen Lieblingsthemen Digitaler Transformation und Nachhaltigkeit zu lernen. Danke und weiter so 🙂

  2. Pingback: Digitalisierung und Nachhaltigkeit - läuft da was? | Lionizers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.