E100: Warum es für die Menschheit essenziell ist, die digitalen Technologien weiterzuentwickeln und nutzbringend einzusetzen – Prof. Dr. Christoph Meinel (Hasso Plattner Institut)

“Digitalisierung. Manche können es gar nicht mehr hören, so selbstverständlich ist das. Doch wir stehen erst am Anfang.”, so Prof. Dr. Christoph Meinel, Leiter des Hasso Plattner Instituts. In seinen Erläuterungen wird deutlich, welche unterschiedlichen Aspekte von Digitalisierung er sieht.

Zum einen ist es das, was wir im Privatleben als Digitalisierung wahrnehmen, beispielsweise unsere permanente Erreichbarkeit und dass wir überall alles machen können. Auf der anderen Seite stehen wirtschaftliche und technologische Themen.

Doch richtig spannend wird es, wenn er über die großen Herausforderungen der Menschheit spricht und sie in Bezug zur Digitalisierung und ihre Nebenwirkungen setzt.

Das große Aber der Digitalisierung

Allein von den 17 Sustainability Development Goals der UN sind 13 ohne Digitalisierung und den Einsatz von IT-Systemen nicht umsetzbar. Gut daran ist, dass existierende Probleme digital gelöst werden können.

Weniger gut, dass Digitalisierung an anderer Stelle Nachteile verursacht. So erfahren wir, dass die gesamte Digitalisierung jetzt schon einen doppelt so großen CO2-Fußabdruck hat wie der weltweite Flugverkehr.

“Das ist schon eine deutliche Größe”, sage Prof. Meinel. “Da gibt es natürlich noch größere Verursacher. Aber es ist ganz gut fassbar, dass das keine Kleinigkeit ist.”

Wie es weitergehen sollte

Aus diesem Wissen heraus hat das HPI seine clean-IT Initiative ins Leben gerufen. Tenor: “Wir dürfen nicht nachlassen, die Techniken zu entwickeln – aber wir müssen das mit einem viel geringeren Energieeinsatz schaffen.”

Dass das möglich ist, davon ist Prof. Meinel überzeugt. In den Studiengängen und offenen Kursen des HPI kann man lernen, Entwicklungsmuster wie “Sustainability by Design” in das eigene Denken und in das Arbeiten zu bringen. Der Kanal clean IT lädt ein, best Practices zu teilen. Und das ist nicht alles.

Unser Interview streift auf teils provokante, doch immer auch erhellende Weise Themen wie

  • die Impact-Messbarkeit von Softwareprojekten
  • digitale Aufklärung
  • die Zusammenarbeit von Hard- und Software-Ingenieuren
  • Blockchain und anderen In-Technologien
  • Zahlen zur klimatischen Auswirkung von Digitalisierung

Lasst euch überraschen und inspirieren.

Um wirklich wirkungsvoll und nachhaltig agieren und Impact erzeugen zu können, muss ich den Rahmen verstehen, in dem meine Technologie eingesetzt wird und wirksam werden soll.
Prof. Dr. Christoph Meinel

Ihr als Informatiker müsst in viel größerem Maße Wirkung erzielen, nämlich über die Technologie, die ihr entwickelt und über die Programme und die Systeme, die ihr entwickelt.
Prof. Dr. Christoph Meinel

Links aus dem Interview

Unser Interviewpartner & sein Arbeitsfeld

Tipps für mehr Wissen zum Thema